Planetariumskarten

 
 Zur Benutzung der Karten:

Rechts unten sehen Sie eine Zeitleiste mit den Monaten von November2017 bis Januar 2018. Fahren Sie mit der Maus über den gewünschten Monat, dann wird Ihnen die entsprechende Sternkarte angezeigt.

Mond und Planeten werden nicht berücksichtigt, da sich ihre Positionen zu schnell ändern und die Sternkarte dann ungenau wäre.

Die Sternkarten wurden mit Hilfe des kostenlosen Programms StellariumHomepage der deutschen Version von Stellarium erstellt. Vielen Dank an die Entwickler!


 
 Wie verwendet man diese Karten draußen?

Stellen Sie sich mit dem Gesicht in eine bestimmte Himmelsichtung, beispielsweise Richtung Norden und halten Sie die Sternkarte in diesem Fall mit dem Buchstaben N nach unten vor sich.
 
Die Karte zeigt nun im unteren Viertel den Bereich, den Sie vor sich sehen. Die Kartenmitte (in diesem Beispiel ein gelber Punkt) ist der Zenit senkrecht über Ihnen.
 
Wenn Sie sich in eine andere Richtung drehen, rollen Sie einfach die Karte über den Horizont ab, so dass sich in jeder Himmelsrichtung der entsprechende Buchstabe auf der Karte unten befindet.

 
 Druckoptimierte Version:

Wenn Sie mit der Maus über die Sternkarte fahren, wird Ihnen eine druckoptimierte Version in negativer Darstellung inklusive der Sternbildnamen angezeigt.
 
Sie können sich die druckoptimierten Karten für den 15. November 2017, den 15. Dezember 2017 und den 15. Januar 2018 in einem separaten Fenster anzeigen lassen und dann ausdrucken. Damit sind Sie für die nächste Beobachtungsnacht gut vorbereitet.


Beobachtungsort:
Koordinaten:
 
Zeiten (lokal):
 
 
Kartenart:
Peine (NIE, DE)
52°19′52.84″ Nord
10°13′01.23″ Ost
01. November 2017 (23:00 Uhr)
15. November 2017 (00:00 Uhr)
30. November 2017 (01:00 Uhr)
Reale Ansicht
 
11/2017 12/2017 01/2018
© 1996-2017 Gerd Schiefer